NEWS
  • Beitrags-Autor:

Love Letters – Eine dramatische Liebes- und Beziehungsgeschichte

Eine Frau, ein Mann und Briefe der beiden: ein Mit-, Aus- und Zueinander. Sie ist chaotisch, emotional, ein reiches Scheidungskind und dem Alkohol verfallen. Er ist steif, pedantisch, stets beherrscht, karrierebewusst und aus einer armen aber intakten Familie. Eine Hommage an die Kunst des Briefeschreibens, dargestellt anhand einer Liebesgeschichte zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Theaterstück über die Liebe: die Liebe zu Briefen, zum Schreiben und Lesen. Ein leiser, intimer, berührender und trotzdem sehr unterhaltsamer Abend am Mittwoch, den 2. März um 19.30 Uhr im Casino Innsbruck mit Ines Stockner und Bernhard James Lang unter der Regie von Bernhard Moritz.

Love Letters, das 1988 uraufgeführte Stück des amerikanischen Dramatikers Albert Ramsdell Gurney ist ein Kammerspiel der großen Gefühle und kleinen Gesten. Es gilt unter Kritikern als eines der besten amerikanischen Stücke der achtziger Jahre. Mit Scharfblick schaut Gurney hinter die Fassade von Wohlhabenheit und gesellschaftlichem Image.

Reservierung im Casino Innsbruck online auf innsbruck.casinos.at, oder Telefon 0512-587040-112. Das Ticket zu 19 Euro inkludiert einen Aperitif, das Theaterstück, Begrüßungsjetons im Wert von 10 Euro und kostenfreies Parken in der Casinogarage.

Schreibe einen Kommentar