NEWS
  • Beitrags-Autor:

Monti Beton: 10 erfolgreiche Jahre mit Johann K. – Zum gemeinsamen Bühnenjubiläum wurde das vollgepackte Studio 44 mit den Songs ihrer neuen CD „…so is es und ned anders“ gerockt.

Die gemeinsame Bewunderung für die britische Beat-Combo The Kinks hat Monti Beton und Hans Krankl alias Johann K. einst für ihr erstes Musikprojekt zusammengebracht. In den zehn Jahren seither haben sie gemeinsam Pop-Klassiker und Rock-Hits in ihren unverwechselbaren eigenständigen Versionen auf die Bühnen gebracht. Und inzwischen sind die Musiker Toni Matosic und Thomas Schreiber im Verein mit der stimmkräftigen Fußball- und Austropop-Legende Hans Krankl selber zu Urgesteinen der heimischen Popszene geworden.
Zum Zehn-Jahres-Jubiläum haben sie jetzt eine CD aufgenommen, die diesmal keine bekannten Hits enthält, sondern ausnahmslos neue Kompositionen mit wienerischen Texten. Im Studio 44 der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe wurde das Werk am Mittwoch, 7. Oktober, erstmals vor Publikum präsentiert. Casinos Austria hat im Rahmen der Casinos Austria Music Line auch die Produktion der CD unterstützt.

Breites Klangspektrum

Die Lieder bieten ein breites Klangspektrum von Austropop über Rap und Jazz bis zu Rhythm and Blues. Und natürlich durften bei einer Formation aus Wien auch melancholische Balladen nicht fehlen. „Monti Beton und Johann K. beweisen gemeinsam, wie lebendig der Austropop ist. Wir können stolz sein, dass wir mit der Casinos Austria Music Line dazu beigetragen haben, dass dieses charmante Projekt umgesetzt wurde“, sagte Casinos Austria Vorstandsdirektor Prof. Mag. Dietmar Hoscher.
Die Mischung aus fetziger Musik, treffsicherer Mundart-Lyrik und Wiener Schmäh begeisterte ein prominent besetztes Publikum, darunter befanden sich Direktor Gerald Neuber, Bankhaus Schelhammer und Schattera, Konzertveranstalter Alfred Pulletz, ImPulsTanz-Festival-Intendant Karl Regensburger, Ex-Nationalteamtrainer Herbert Prohaska, Sportjournalist Peter Linden, der ehemalige Nationalratsabgeordnete Hannes Zweytick, der technische ORF-Direktor Michael Götzhaber, Pop-Pate Mario Rossori, Moderator Oliver Feicht und die Musiker Horst Chmela, Manfred Chromy, Andreas Fasching, Harald Fendrich, Gottfried Gfrerer, Tini Kainrath, Peter Müller, Michael Seida und Hans Theessink mit Gattin Milica.

Zum Abschluss des Abends gab es mit „Rostige Flügel“ auch noch einen Klassiker, bei dem sich der Jahrhundert-Rapidler Krankl mit Austria-Legende Prohaska das Mikro teilte.

Die „Casinos Austria Music Line“
Die Casinos Austria Music Line fördert Produktionen, Veranstaltungen und Initiativen, die sich der Musik abseits des Mainstreams widmen. Projekte in der Vergangenheit waren etwa die CD „Walk The Bridge“ der Mojo Blues Band, das Album „Hot Club De Vienne“ von Harri Stojka, die jüngste Aufnahme des Folk-Blues-Urgesteins Hans Theessink oder das aktuelle Werk von Norbert Schneider.

Schreibe einen Kommentar