NEWS
  • Beitrags-Autor:

Aus 337 Bewerberinnen und Bewerbern wurden Ende Juni nach neun Wochen Ausbildung 13 Junior Croupièren und 16 Junior Croupiers.

Sie sind Markenbotschafter, ihre Freundlichkeit und Kompetenz sind ausschlaggebend für den Wohlfühlfaktor in den zwölf Casinos von Casinos Austria. Am 20. und 21. Juni haben 13 Damen und 16 Herren erfolgreich das neunwöchige Ausbildungsprogramm abgeschlossen. Mit dem intern entwickelten, auf internationalem Top-Niveau basierenden Programm wurden sie bestens auf ihren Job vorbereitet. Von 337 Personen haben 55 das strenge Auswahlverfahren geschafft und mit dem Kurs gestartet. Ab sofort sind 29 als Junior Croupièren und Junior Croupiers bei American Roulette und Black Jack im Einsatz.

Internationale Maßstäbe nicht nur in der Spielevielfalt, sondern auch bei der Ausbildung

Das Beherrschen von Fremdsprachen, sicheres, serviceorientiertes Auftreten und eine abgeschlossene Reifeprüfung sind Voraussetzung für den Weg an den Spieltisch. Ein exzellentes Gedächtnis und eine gute Fingerfertigkeit müssen im Laufe der Ausbildung immer wieder unter Beweis gestellt werden.

Drei Prüfungen sind abzulegen, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Kompetenz bei American Roulette und Black Jack unter Beweis stellen. Zusätzlich zu den Lerneinheiten am Spieltisch und dem Online-Lernmaterial zum Selbststudium sind ausführliche Schulungen in Responsible Gaming, Informationssicherheit, Datenschutz und Geldwäschebekämpfung zu absolvieren. Nicht selten war ein Besuch im Casino ausschlaggebend für die Bewerbung, wie einige der neuen Junior Croupiers bestätigen. „Ich war schon bei meinem ersten Casino Besuch fasziniert und habe den Croupier als Entertainer erlebt. Deswegen habe ich mich schließlich selbst für diesen Beruf beworben“, so der „Junior“ Florian Stoppacher über seine Beweggründe.

In den vergangenen Jahren wurde der Beruf auch für Frauen immer interessanter und so sind bei Casinos Austria bereits 88 Damen im Einsatz. Sie sind auch in der Position einer Senior Croupière tätig und übernehmen als Saalchefin Führungsverantwortung.

Des eigenen Glückes Schmied

„Rien ne va plus“ heißt es bei unseren Croupièren und Croupiers nur am Spieltisch. Was die Karriere bei Casinos Austria betrifft besteht mit den Jahren und dem nötigen Engagement auch die Chance auf eine höhere Position im Spielsaal oder sogar einen Wechsel in die Managementebene, wie der Karriereweg zahlreicher Casino Direktoren beweist. „Juniors“ dürfen nach etwa fünf Jahren die Prüfung zum Croupier ablegen. Über die Stufe des Senior Croupiers können sie zum Equipechef aufsteigen. Dieser beobachtet das Geschehen am Spieltisch und trägt die Letztverantwortung.

Der höchst anspruchsvolle Lehrgang erfordert von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern höchste Konzentration und große Lernbereitschaft. Das Ausbildungsprogramm garantiert, dass sich bei Casinos Austria die Besten der Besten um die Gäste kümmern.

Schreibe einen Kommentar