NEWS
  • Beitrags-Autor:

Bergsportvortrag „Cerro Torre – dem Himmel so nah“ – Markus Pucher im Casino Velden über Bergsteigen im Grenzbereich.

Markus Pucher stammt aus dem Maltatal in Kärnten und ist hauptberuflich Berg– und Skiführer. In „Cerro Torre – dem Himmel so nah”, zeigt Pucher am Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 19.30 Uhr im Casineum in einem beeindruckenden Vortrag seine Solobesteigungen am Cerro Torre von 2013 und 2014 und die Besteigung mit dem Filmteam im Rahmen der Filmarbeiten zum Cerro Torre Kinofilm, bei dem er drei Jahre als Bergführer mit dabei war.

Am 13. Jänner 2013 trug er seinen Namen endgültig in die Annalen des Alpinismus ein, als er in knapp dreieinviertel Stunden die Ferrari Route am Cerro Torre free solo, also alleine und ungesichert, durchstieg. Später gab er zu Protokoll, er habe sich, während er mutterseelenallein mit eiskalt gefrorenen Fingern die schroffen Eiswände Meter für Meter hochkletterte, sehr wohl gefühlt. „Weil ich wusste, dass ich hier hingehöre”, so die Gedanken von Markus Pucher.

Es geht um die Faszination des Berges Cerro Torre, der als einer der schwierigsten Berge der Welt gilt, das wunderschöne Land Patagonien und um das Bergsteigen im Grenzbereich des (Un)Möglichen.
In der Pause werden von Highlife Alpinsport attraktive Sachpreise für alle Kletterbegeisterten verlost.

Karten zum Preis von 15 Euro sind täglich ab 14.00 Uhr an der Garderobe des Casino Velden sowie bei Highlife Alpinsport in Klagenfurt erhältlich. Reservierungen unter Tel. 04274 2064 20100, velden@casinos.at.

Schreibe einen Kommentar