NEWS
  • Beitrags-Autor:

„Sonnentor“-Chef Johannes Gutmann spielt am 7. Februar 2017 im Casino Innsbruck bei Irene Heisz „Mit offenen Karten“

„Mit offenen Karten“ zu spielen, gehört zu Johannes Gutmann dazu wie seine uralte Lederhose. Er orientiert sich lieber am Gemeinwohl als an der Maximierung von Gewinnen. Und „Bio“ war schon das Seine, als es den Begriff noch gar nicht so richtig gab. Johannes Gutmann ist ein Marketinggenie mit einer höchst interessanten Geschichte: Am 7. Februar, 19.00 Uhr, kommt der „Sonnentor“-Gründer ins Casino Innsbruck, um bei Irene Heisz in gewohnt freimütiger Art seine Karten aufzudecken.

Vom Spinner zum Winner
1988 zog der junge Waldviertler mit der knallroten runden Brille auf der vorwitzigen Nase von Bauernmarkt zu Bauernmarkt, um biologisch angebaute Kräuter zu verkaufen. „Spinner“ war noch eine der freundlicheren Bezeichnungen, die er sich damals anhören musste. Heute beschäftigt „Sonnentor“ mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vertreibt in 50 Ländern der Welt rund 900 Produkte.

„Sonnentor“ ist eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Unternehmen Österreichs und hat sämtliche relevanten Auszeichnungen und Preise gewonnen — obwohl oder vielleicht gerade weil sich die Firma der Gemeinwohl-Ökonomie statt der Gewinnmaximierung verpflichtet hat. Man produziert CO2-neutral und palmölfrei, verköstigt die Belegschaft täglich kostenlos, betreibt einen Betriebskindergarten … Johannes Gutmann selbst, längst vom Spinner zum Winner avanciert, kommt nach eigenen Angaben mit 1000 Euro im Monat und ohne Privatauto aus.

Wie das alles geht und warum es geht, wenn man nur will, wird Johannes Gutmann am 7. Februar 2017 beim Business-Talk „Mit offenen Karten“ in Innsbruck erzählen. Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter Tel.: 0512-587040-112 oder online auf innsbruck.casinos.at. Nach dem Gespräch am Spieltisch sind die BesucherInnen der Veranstaltung vom Sonnentor Innsbruck Shop zur Teeverkostung im Casino eingeladen. Beliebte Sorten, wie der „Alles Liebe Tee“ und der „Kurkuma Tee“ werden angeboten. Volljährigkeit und amtlicher Lichtbildausweis sind für den Veranstaltungsbesuch erforderlich.

Schreibe einen Kommentar