Casinos Austria: Rising Star Award 2018 geht an Maximilian Kromer

Der junge Pianist überzeugte die Jury beim Musikpreis von Casinos Austria und mdw – Casinos Austria Rising Star Award 2018 geht an Maximilian Kromer.

Ergriffene Stille lag über dem Haydn-Saal der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien – mdw, als am Abend des 19. November der Wiener Pianist Maximilian Kromer die letzten Akkorde seiner Darbietung verklingen ließ. Mit seinem virtuosen Klavierspiel und seinem vielfältigen Programm überzeugte der Musiker die Jury vollends und sicherte sich den Sieg im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Casinos Austria Rising Star Award (CARSA) 2018.

Der Initiator des CARSA, Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher, hob das beeindruckende Niveau aller Finalistinnen und Finalisten hervor: „Wir haben erneut eindrucksvoll erlebt, welch großartige Musikerinnen und Musiker die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Jahr für Jahr hervorbringt. Das große Können der Teilnehmenden zeigt uns auch, dass der CARSA mittlerweile eine große Bedeutung in der Musik-Szene erlangt hat.“

Spannendes Finale

In der Endrunde des Wettbewerbs um den CARSA, der heuer zum sechsten Mal vergeben wurde, musste sich Maximilian Kromer gegen drei nicht minder großartige FinalistInnen durchsetzen. Den zweiten Platz sicherte sich der bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben mehrfach preisgekrönte Gitarrist You Wu aus China. Platz 3 ging ex aequo an die gebürtige Berlinerin Lilja Steininger an der Querflöte und das vielseitige österreichische Ensemble „Aureum Saxophon Quartett“.

Hochkarätige Jury

Den Vorsitz der Jury hatte wieder Clemens Hellsberg, langjähriger Vorstand der Wiener Philharmoniker, inne. Weitere Jury-Mitglieder waren Ursula Magnes von radio klassik Stephansdom, Eleanor Hope vom Interclassica Musikmanagement, die Ö1-Musikexpertin Eva Teimel, Johanna Möslinger vom Wiener Konzerthaus, sowie Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher.

CSR-Kooperation

Der Casinos Austria Rising Star Award wird alljährlich als Corporate Social Responsiblitiy (CSR) Partnerschaft zwischen der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und Casinos Austria vergeben. „Für Casinos Austria ist das Engagement für junge Musikerinnen und Musiker ein Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung“, so Casinos Austria Vorstandsdirektor und CARSA-Initiator Hoscher. „Gerade in der Kunst und Kulturszene sind öffentliche Fördergelder sehr begrenzt, hier können Unternehmen gezielt Nutzen stiften.“

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis richtet sich an Studierende der mdw und soll jungen Musiktalenten beim Start in eine professionelle Musikkarriere helfen. „Die Bedeutung des CARSA für die mdw und Ihre Studierenden kann nicht hoch genug eingeschätzt werden“, ist mdw-Rektorin Ulrike Sych überzeugt. „Der CARSA ist ein Vorzeigebeispiel für eine erfolgreiche Partnerschaft in Augenhöhe zwischen Kultur und Wirtschaft. Für beide – Casinos Austria wie mdw – ist die Begeisterung und Liebe für Musik der Motor für das gemeinsame Projekt. Die mdw als Ausbildungsstätte ist Garant für eine hohe Qualität der TeilnehmerInnen. Casinos Austria trägt nicht nur für den gut dotierten 1. Preis Sorge, sondern betreut die Preisträgerinnen auch durch Expertise, Netzwerkarbeit und Pressemaßnahmen.“

Teil des Preises ist auch eine Schallplattenproduktion. Die Sieger werden ihre im Finale aufgeführten Werke, ergänzt durch das eine oder andere zusätzliche Stück, im Tonstudio aufnehmen. Es hat sich gezeigt, dass die Plattenaufnahme für die Musikerinnen und Musiker eine wichtige Visitenkarte für ihre weitere künstlerische Karriere darstellt. Die Platten sind zudem Raritäten, denn es werden nur 500 Stück produziert und der Tonträger ist nicht im Handel erhältlich.