NEWS
  • Beitrags-Autor:

Spielbanken Bayern: Zweites Treffen hochrangiger Vertreter der Politik, der Stadt, von weiteren Experten und Kennern aus der Region sowie Vertretern der Staatlichen Lotterieverwaltung am 21. Oktober 2016 im „Cultino“ der Spielbank Bad Reichenhall.

Zum zweiten Mal fand in der Spielbank Bad Reichenhall die Spielbankkonferenz statt. Ziel des Treffens, zu dem auf Anregung von Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker, Frau Abgeordnete Michaela Kaniber, MdL, und Herr Oberbürgermeister Dr. Lackner eingeladen haben, ist es, die Spielbank in Bad Reichenhall als Impulsgeber für die Region fest zu etablieren und sie weiter fit für die Zukunft zu machen. Dabei sollen vor allem die regionale Vernetzung und der Bekanntheitsgrad der Spielbank weiter ausgebaut werden.

Den Teilnehmern war es insgesamt ein großes Anliegen alle gesetzlichen Rahmenbedingungen und aktuellen Entwicklungen zu beleuchten, um auch in Zukunft weiterhin erfolgreich zu sein. Zugleich wird damit der Bedeutung des ordnungspolitischen Auftrags der Spielbank Bad Reichenhall in Sachen Jugend- und Spielerschutz besonderer Ausdruck verliehen.

Es wurden neue Ansätze im Sinne des Spielbankstandortes entwickelt und zu diskutiert. Die Teilnehmer/innen der Konferenz stellten im Rahmen des zweiten Treffens vor allem Folgendes fest:

– Seit dem letzten Treffen ist einiges bewegt worden. Dies zeigt, dass die Einrichtung der Spielbankkonferenz der richtige Weg ist, um konzertiert Maßnahmen im Sinne des Spielbankstandortes besprechen und einleiten zu können.
– Im Rahmen der zweiten Spielbankkonferenz wurden konkret folgende Maßnahmen besprochen bzw. diskutiert:
– Weiterer Ausbau des Erlebnisses Spielbank mit Bühne, Bar, Restaurant und Casino in der Alpenstadt durch Kooperationen mit regionalen Partnern aus dem Berchtesgadener-Land und Chiemgau
– Fortführung und Ausbau des Eventprogramms (z.B.: OCEANS, Cultino)
– Spielbank Bad Reichenhall Kennenlern-Angebot für Hotelmitarbeiter des Berchtesgadener-Land

Schreibe einen Kommentar