NEWS
  • Beitrags-Autor:

Es ist längst eine schöne Tradition, dass die Mitarbeiter der Spielbank Hohensyburg im Rahmen ihrer internen Weihnachtsfeier für gemeinnützige Projekte und Einrichtungen in der Region sammeln. Aufgerundet durch die Spielbank-Direktion wird in diesem Jahr 1.000 Euro an die „help and hope Stiftung“ gespendet.

„Soziale Verantwortung ist Voraussetzung für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft“, erklärte Spielbank-Direktor Jürgen Hammel bei der Übergabe des Spendenschecks. „Die help and hope Stiftung begleitet Jahr für Jahr Tausende benachteiligter Kinder auf dem Weg in eine bessere Zukunft. Wir unterstützen diese gesellschaftlich wichtige Arbeit sehr gerne.“

Verantwortung für das Gemeinwesen sei ohnehin in der DNA der Spielbanken der WestSpiel-Gruppe verankert, betonte Hammel weiter und verwies auf die Spielbankabgabe. So habe WestSpiel im letzten Jahr über 40 Millionen Euro an die öffentliche Hand gezahlt. Diese Gelder kämen beispielsweise der Stiftung Wohlfahrtspflege zugute, die sich für eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderung, alter Menschen sowie benachteiligter Kinder engagiert.

Schreibe einen Kommentar