NEWS
  • Beitrags-Autor:

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, bald ist es soweit: Die Spielbank Aachen zieht vom Neuen Kurhaus und dem Kapuzinerkarree in den Tivoli. Bis zum Sommer werden Klassisches und Automatenspiel an der Krefelder Straße unter einem Dach den Spielbetrieb aufnehmen.

Nach rund 39 Jahren im Neuen Kurhaus an der Monheimsallee zieht die traditionsreiche Spielbank in wenigen Monaten in den Tivoli, Aachens moderne Sportarena. Dort werden auf rund 2.000 Quadratmetern, die bislang auf zwei Standorte verteilten Bereiche für Klassisches und Automatenspiel, unter einem Dach vereint sein und den Besuchern ganzheitliches Entertainment bieten.

„Alle Gäste können sich auf ein breit gefächertes Spiel- und Unterhaltungsangebot in einer topmodernen Spielbank freuen“, verspricht Direktor Thomas Salinger. „Mit 100 Spielautomaten, davon rund die Hälfte komplett neuer Geräte, und einem aufgewerteten Klassischen Spiel wird unser Spielangebot allen Gästewünschen gerecht. Das elegante Französische Roulette gehört am Wochenende wieder zu unserem Spielrepertoire.“ Dazu gibt es Spieltische für American Roulette, Black Jack, Poker und Ultimate Texas Hold´em. Insbesondere wird am neuen Standort Aachen seinem Ruf als Pokerhochburg gerecht. Für Pokerfans steht ein separater großer Pokerfloor mit insgesamt neun Spieltischen und eigener Bar zur Verfügung.

Grund für den Umzug sind die durch die Stadt durchgeführten notwendigen Revitalisierungsarbeiten im Neuen Kurhaus. Sind diese mit einem neuen Nutzungskonzept abgeschlossen, plant die Spielbank in einigen Jahren die Rückkehr an den Traditionsstandort.

Bis dahin bietet der Tivoli Aachenern und Besuchern von außerhalb buchstäblich jeden Tag ein Heim-Spiel. Für die Eröffnung im Sommer ist eine große Party mit vielen Sonderaktionen geplant.

Schreibe einen Kommentar