NEWS

Premiere: Die Palazzo Dinnershow kommt mit Spitzenvarieté und Sterneküche in die Spielbank Hohensyburg

Vorhang auf für ein neues Showhighlight in Dortmund: Vom 29. November bis zum 12. Januar 2020 gastiert die Palazzo Dinnershow in der Spielbank Hohensyburg. Internationale Artistenkunst, humorvolle Comedy-Einlagen und ein hochklassiges Drei-Gänge-Menü, zubereitet von Sternekoch Michael Dyllong, sind die Grundpfeiler dieser Erlebnisgastronomie. An 30 Showabenden bietet das authentische Varietéspektakel Zugang in eine außergewöhnliche Welt.

Neben den Standorten Berlin, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart und Wien feiert die Dinnershow von Palazzo in diesem Jahr ihre Premiere im Ruhrgebiet. In Partnerschaft mit der Spielbank Hohensyburg wird eine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben, die durch eine gelungene Kombination aus erstklassiger Unterhaltung und Haute Cuisine besticht. „Wir sind stolz, dass wir mit Palazzo einen Kooperationspartner für uns gewinnen konnten, der für international prämiertes Varietéspiel steht. Die Spielbank Hohensyburg bietet als Veranstaltungsort den perfekten Rahmen für dieses Showevent“, erklärt Spielbankdirektor Stefan Retzlaff. „Gemeinsam feiern wir eine Weltpremiere voller Highlights“, ergänzt Michaela Töpfer, Geschäftsführerin von Palazzo. „Wir haben für Dortmund eine spezielle Ensemble-Show kreiert. Die Besucher können sich auf atemberaubende Abende freuen.“

Die Palazzo Dinnershow feiert Premiere in der Spielbank HohensyburgFür die Weltpremiere in der Ruhrgebietsmetropole hat das Kreativteam von Palazzo ein neues Programm mit international renommierten Künstlern zusammengestellt. Der Zauberkünstler Yuta Maruyama führt als charismatischer Moderator durch die Showabende und sorgt für die nötige Prise Magie. Comedian Derek Scott ist ein Meister der Slapstickkomödie, seine kanadischen Landsleute aus dem Akrobatik-Quartett „Quatuor Stomp“ ausgewiesene Alleskönner in den Disziplinen Akrobatik, Jonglage und Sprungseil. Die Luftartistin Mareike Koch feierte mit ihren herausragenden Darbietungen am Trapez bereits weltweit Erfolge und wird mit ihren ausdruckstarken Choreografien auch in der Spielbank Hohensyburg für Gänsehautmomente sorgen. Im Verlauf des knapp dreistündigen Showevents stehen über 15 Artisten und Musiker auf der Bühne und versprechen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Hauptverantwortlich für die kulinarischen Kunststücke zeigt sich Michael Dyllong. Dortmunds einziger Sternekoch ist Küchenchef im Restaurant Palmgarden und ließ sich zusammen mit seinem Team etwas Besonderes für die Palazzo Dinnershow einfallen:„ Wir wollen die Magie auf der Bühne auch auf den Tellern unserer Gäste erlebbar machen. Ob mariniertes Lachsfilet, lackierte Keule von der Barbarie- Ente oder Kräuterpolenta – bei unseren exklusiven Drei-Gänge-

Menüs ist Staunen und Genuss vorprogrammiert“, berichtet der 32- jährige Sternegastronom.

Karten für die Dinnershow sind ab 93 Euro pro Person unter 0800 31 31 32 0 sowie www.palazzo-dinnershow.de erhältlich. Neben einem Drei-Gänge-Menü sind darin auch ein Sektempfang, Fingerfood sowie der anschließende Besuch der Spielbank (Zutritt ab 18 Jahren) enthalten. Getränke können einzeln geordert oder auch zu einer Pauschale von 23 Euro hinzugebucht werden – darin enthalten sind alkoholfreie Getränke, Bier, Rot- und Weißwein sowie Kaffeespezialitäten. Die Show beginnt jeweils Mittwoch bis Samstag um 19.30 Uhr sowie sonntags um 18.00 Uhr. Der Einlass ins Foyer mit Sektempfang findet jeweils eine Stunde vorher statt. Ein besonderes Highlight ist zudem das Silvesterspecial: Für 153 Euro pro Person erwartet die Gäste hier ein exklusives Vier-Gänge-Menü. Mehr Informationen unter www.palazzo-dinnershow.de.

Mit sechs Spielbanken und einer Million Besuchern jährlich ist WESTSPIEL das führende Branchenunternehmen in Deutschland. Rund 1.000 Mitarbeiter sorgen für ein verantwortungsvolles Spielerlebnis, kulinarisches Vergnügen und spannende Events. Die Gruppe erzielte 2018 in Aachen, Bad Oeynhausen, Bremen, Bremerhaven, Dortmund-Hohensyburg und Duisburg einen Bruttospielertrag von rund 107 Millionen Euro und zahlte über die Spielbankabgabe mehr als 50 Millionen Euro an die öffentliche Hand.

Der Flyer zum Download:
Flyer Palazzo Dinner

Pressemitteilung

Menü schließen